Saakaschwili gesteht Niederlage ein


...
Georgiens Präsident Micheil Saakaschwili hat die Niederlage seiner Partei bei der Parlamentswahl in Georgien eingestanden. Seine Partei gehe in die Opposition, kündigte Saakaschwili in einer Fernsehansprache an. Den eindeutigen Wahlsieg hat die Bewegung „Georgischer Traum“ um den Milliardär Bidzina Iwanischwili errungen.
Das vom 56 Jahre alten Milliardär angeführte Bündnis lag bei 53 Prozent der Stimmen nach Auszählung von etwa einem Viertel der Wahlzettel, wie die Wahlkommission in Tiflis am Dienstagvormittag mitteilte. Die Partei „Vereinte Nationale Bewegung“ Saakaschwilis kam demnach auf 41,7 Prozent der Stimmen.
...

Lesen Sie den gesamten Text: FAZ

If you like this please Link Back to this article...



Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...