Tine Korga: Flüchtlinge aus Abchasien – als Kriegsverbrecher?

Tine Korga setzt sich mit dem Abchasienkrieg der frühen Neunziger Jahre und seiner Wirkungsgeschichte in den deutschen Medien auseinander.

"Der Krieg zwischen Russland und Georgien geht weiter – nur auf anderer Ebene. Statt Panzern rollen nun die Wörter. Diesen Krieg kann man auch einen „Informationskrieg“ nennen, der in Fernsehstudios, in Internetforen, bei Wikipedia und in Pressebüros ausgetragen wird. Ein wachsamer Begleiter dieses Geschehens würde sagen, dass dieser Krieg an dem Tag anfing, als Georgien seine Unabhängigkeit am 09.04.1991 deklariert hatte: Denn ab diesem Datum wurde die kleine Kaukasusrepublik mit zwei gewaltigen Konfliktherden überschüttet, die viel Leid gebracht haben und eine fast unvergleichbare Tragödie in der georgischen Geschichte darstellen.

Was geschah damals? ..."

weiter auf
Georgien Nachrichten


Veteran des Abchasienkriegs, Tbilissi 2008

If you like this please Link Back to this article...



Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...